Navi

Startseite Gästebuch Abonnieren

About

Über...

Allgemein

Credits

Designer
PART 2

So nun weiter mit Teil zwei meiner Kurzfassung.

Nachdem wir uns also bewusst waren was da den abend und den Morgen passiert war, war uns beiden klar das dies jetzt gerade nur probleme mit sich bringen würde, und das wir die entweder zusammen durchstehen oder die ganze sache mit einem lachen abtuen und so tun als wäre nichts gewesen.

Leider wussten wir auch das wir darüber nicht mehr lachen konnten.Einen Tag nach diesem Vorfall oder diesem schönen ereigniss fuhr ich mit meiner Mutter zur Ostsee, weil sie nicht alleine die Strecke fahren wollte.

Ich verabschiedete mich abends von miri und alles war bestens. Bis das ich gerade mal 40 Km auf der Autobahn war, irgendwie fehlte da was , und ich konnte nicht einfach so umdrehen. Wie den auch meine mutter, oma und opa im Wagen und auf dem Weg die beiden alten herrschaften in den Urlaub zu bringen.

Ich war mir zu dem zeitpunkt garnicht bewusst was das alles heissen würde, und ich wollte mir auch jetzt gar keine gedanken drübe rmachen.

Jedesmal wenn wir eine Pause machten rief ich miri an und erzählte wie es gerade ist , wo wir sind und was ich meine wie lange wir noch brauchen.Und als wir ankamen rief miri mich auch sofort an , und ich hatte gerade das auto abgestellt und erzählte ihr das wir nun da wären.

Abends bin ich am strand entlang, und hab mit ihr telefoniert, ihr erzählt wie schön das da ist , und das wir das mal zusammen machen müssten.

Als ich wieder kam, und wir bei ihr zuhause sassen viel auf einmal der Satz "ich liebe dich" Ich schluckte drei mal und erwiederte dies.

Wir wussten das wir beide umziehen müsten, das eine scheidung auf uns zu käme, und  jede menge anderer Probleme, aber wir wollten das und seit dem sind wir beide jeden Tag aufeinander.

unser gemeinsamer Freund musste das erst mal ein wenig beatmen als wir ihm das erzählten, ich glaube der hat mit allem gerechnet aber nicht damit, und dann auch noch seine beiden besten freundinnen, das ging ja garnicht.

Aber er hat uns  unterstützt wo er nur konnte und auf ihn ist immer verlass.

Mittlerweile bin ich aus der Wohnung ausgezogen , und wohne mit meiner Frau in einer kleinen wohnung, in der wir noch einiges zu machen haben, aber in der wir uns wohl fühlen.

Um alles weiter kümmern sich im moment die anwälte, und da kann auch ich nur abwarten.

 

 

 

23.8.09 19:15


PART 1


Ich habe verdammt lange gebraucht um hier her zu finden , aber nun werde ich mich auch mal  hier ein wenig rumtreiben und vielleicht die eine oder andere lustige Geschichte beisteuern.

Wo soll man nur anfangen , damit auch jeder möglichst schnell versteht worum es geht.

Ich versuche es einfach mal in der Kurzfassung .

Anfang 2008 lernte ich meine jetzige Partnerin und meine damalige beste Freundin ( genannt Sister ) durch einen gemeinsamen Kollegen kennen.

Wir haben schnell gemerkt das wir auf einer Wellenlänge liegen auch wenn es manchmal garnicht so schien. Aber wir verstanden uns blind. zu dem Zeitpunkt war ich bereits 2 jahre ( meine meinung nach glücklich) verheirate.

Mein Ex mann ( dazu kommen wir später) konnte  sie auch gut  leiden, und hatte auch nichts dagegen das sie des öfteren mal bei uns war, schliesslich gab es dann auch immer was zu lachen.

Schnell stellten alle fest das  es zwischen mir und meinem Ex arge Komplikationen gibt.  aber anfangs wollten wir auch nicht drüber reden.

Ich stand auf der einen seite, und wurde meiner Meinung nach einfach nicht mehr wahrgenommen , und war eigentlich nur eine Selbstverständlichkeit, so hat er mich auch behandelt. Meine  Sis bekam das alles mit und versuchte immer wieder zwischen uns zu vermitteln. Mit der Zeit ist sie mir so ans Herz gewachsen das ich mir garnicht mehr vorstellen konnte wie mein Leben ohne sie war. Unser beider Leben war nicht gerade ein Bilderbuch , aber wir haben versucht uns durchzuschlagen.

Mein Ex und ich stritten uns eigentlich nur noch , und das wir uns keine Teller an den kopf schmissen war auch alles.

immer wieder sass meine sis da und schüttelte nur noch mit dem Kopf . Dann war es irgendwann so weit das ich im Wohnzimmer schlief und er im Schalfzimmer. Die Streipunkte wurden immer mehr und so sehr wie ich versucht hab alles zu kitten war er der meinung man bräuchte sich garnicht mehr bewegen. 

irgendwann schlief meine sis dann immer häufiger bei uns. Eigentlich schliefen wir beide auf der couch und er im Sz. Irgendwann war dann ihre zahnbürste da und auch einige Sachen. Eigentlich war sie dann fast nur noch da und ich hatte mit ihr ehr ein Wg leben als eine Ehe. Meinen Ex interessierte aber auch garnichts mehr, und Miri war die einzige die sich in dem moment um mich bemüht hat.

Wie oft hat sie Kriesensitzung gehalten und immer wieder auf mich und auch auf meinen Ex eingeredet.

irgendwann wurde die geschichte so vertraut das es keiner worte mehr bedarf und der satz ich hab dich echt total lieb , oder ich hab dich mehr als lieb fiel.

Was das alles nachher zu bedeuten hatte das können wir erst heute realisieren.

Als mein Ex dann das erste mal von Scheidung sprach, und ich auch nur zustimmend nickte war uns allen klar das es so nicht wieter gehen kann.

Er wollte keine fehler einsehen und ich habe mehr als nur einen fehler meiner seits eingeräumt.

Manchmal habe ich mich gefragt warum ich eigentlich geheiratet habe.

Als mein Ex dann eines Tage versucht hat mir zu drohen hab ich zwei sachen in eine Tasche geschmissen und stand mitten in der nacht vor miris tür. Diese hat keine anstallten gemacht und mir sogar den lieben Kaffeepott hinterher getragen. Sie hat mich meckern lassen und war immer da wenn ich sie brauchte.

An diesem Tag habe ich mir geschworen das ich das beende, und es keinen sinn mehr macht, irgendwann würde er mich angehen , und ich wüsste dann nicht was ich machen würde.

Ich kam zwei tage später wieder heim ,natürlich wieder mit miri im schlepptau und hab die fronten geklärt.

Jedoch weiss ich jetzt im nachhinein das mein Ex das überhaupt nicht vertanden hat, sonst wäre er nicht der meinung gewesen wir wären noch zusammen.

Die beziehung zu Miri wurde immer enger, und wir machten die wildesten scherze übers zusammen duschen gehen, jedoch war ich der meinung das es alles wirklich nur ein witz sei.

Als mein Ex dann endlich begriffen hatte das es für uns keine nächs te Chance geben würde ist er dann zu seinen Eltern gezogen, und ich habe mit miri in der alten Wohnung gewohnt.

Eines abends lagen wir kopf an Kopf auf der Couch , schauten irgend einen Mist im Tv als dann plötzlich der satz:"meinst du das ernst fiel?" Ich hab mich gefühlt wie gegen eine Wnad gelaufen.

Was hab ich ernst gemeint, verflucht was hab ich verpasst dachte ich mir nur :"was meinst du ?" erwiederte ich "ja das mit dem duschen, bin mir nicht sicher das es nur ein scherz war" ach man , wie sollte ich da den wieder raus kommen???? und was sollte ich darauf jetzt sagen, alles wäre total blöd und fehl am Platz.

Gegenfrage stellen - das war die Lösung ."Hättest du es den gerne wenn ich es ernst meinen würde" meinte ich lachend.

Ja super gerettet. und nun muss se erst mal was dagegen bringen.Die ganze geschichte ging irre lange hin und her.Und irgendwann kamen wir dann auf Thema küssen. Ich habe keine Ahnung wie , aber wir waren da gelandet. Und miri meinte nur sie würde mich küssen und ich sollte sie nicht unterschätzen.

Sie war meine Sis. niemals würde sie das machen, das geht garnicht. ihhhh sie ist meine schwester, das geht garnicht.

Natürlich hab ich dann gross kotzig gesagt , na dann lasse mich unter deine Decke, und schwubs war ich drunter. Es war ja nicht das erste mal das wir uns in den Armen hielten , also nichts aussergewöhnliches.

Dann merkte man jedoch wie die stimmung aufeinmal hochkochte und ich bemerkte das der abstant zwischen uns eigentlich viel zu gering ist und das man die Luft schneiden konnte,

Keiner sagte mehr etwas  , und ich merkte nur noch wie sie atmete.Ich versuchte mich aufzurichten, verweilte aber noch einige sek. und damit hatte ich verloren.

Sie küsste mich , und schlag auf fall war alles anders, und wir schauten uns nach diesem Kuss ( der wunderschön war ) in die Augen und wir beiden müssen ausgesehen haben wie Auto. ich glaube keiner von uns hat die  Welt verstanden.

Wir versuchten das alles mit einem Lächeln abzutun, und schliefen auch schnell hand in Hand ein . Erst am nächsten Morgen  war uns klar als wir uns ansahen das irgendwas passiert ist , was uns völlig aus der bahn geworfen hat.

Wir konnten und wollten aber nicht von uns lassen , also traffen unsere Lippen immer wieder aufeinander.

Und ab diesem zeitpunkt war uns klar   das da viel mehr ist als nur freundschaft.

Wir brauchten beide einige Tage um das zu verstehen waren uns dann aber beide sicher das wir einander wollten und das auch mit allem was da in naher zukunft noch alles dran hängt.

 

 

 

23.8.09 18:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Designer
Picture
Gratis bloggen bei
myblog.de